Auditierung zur familienfreundlichen Gemeinde mit dem UNICEF-Zusatzzertifikat kinderfreundliche Gemeinde

Von der Kinderbetreuung bis zur Altenpflege gibt es schon viele Angebote in der Marktgemeinde Kötschach-Mauthen. Aktive Vereine, viel Kultur, eine faszinierende Natur und eine aktive Wirtschaft sowie Tourismuswirtschaft machen uns zu einer lebenswerten Gemeinde für alle Generationen.

Wir wollen aber noch lebenswerter werden. Deshalb nimmt die Marktgemeinde Kötschach-Mauthen an der Auditierung zur familienfreundlichen Gemeinde mit dem UNICEF-Zusatzzertifikat kinderfreundliche Gemeinde teil. Der Auditprozess soll vor allem das „Miteinander“ und die Mitbestimmung der Bürgerinnen und Bürger unserer Marktgemeinde fördern sowie die Lebensqualität verbessern.

Im Zuge dessen musste ein Auditseminar besucht werden. Dieses Auditseminar hat Frau LAbg. GV Christina Patterer MEd besucht. Anschließend an das Auditseminar, nach Vorberatungen im entsprechenden Ausschuss wurde ein einstimmiger Gemeinderatsbeschluss zur Teilnahme gefasst. Durch den Beschluss des Gemeinderats ist eine Teilnahmevereinbarung unterschrieben und Frau Irene Slama als Prozessbegleitung zugeteilt worden.

Am 13. Juni 2022 fand eine erste Besprechung mit der Prozessbegleiterin Frau Irene Slama und der Projektgruppenleiterin LAbg. GV Christina Patterer MEd statt. Frau Slama erörterte die weiteren Schritte, welche in den nächsten Monaten für die Zertifizierung erfolgen werden.

Für die Umsetzung muss eine Projektgruppe gebildet werden. Bis zum ersten Treffen der Projektgruppe im September 2022 werden Informationen, der sogenannte IST-Stand der Gemeinde erhoben. Im Zuge dieses Erhebungsprozesses soll festgestellt werden, was die Marktgemeinde Kötschach-Mauthen bereits jetzt anbietet. Dabei werden alle Angebote beginnend bei der Schwangerschaft und Geburt bis hin zu den Angeboten und Dienstleistungen für unsere Seniorinnen und Senioren in der Gemeinde – also für alle Lebensphasen – erhoben. Die gesamten Angebote und Dienstleistungen werden in einer Datenbank gesammelt.

Beim 1. Zusammentreffen der Projektgruppe, auch IST-Workshop genannt, wird die Erhebung präsentiert. Anschließend wird ein Konzept für die Bürgerbeteiligung sowie eine Idee für einen Kinder- und Jugendworkshop erarbeitet.

Da die Marktgemeinde Kötschach-Mauthen auch am Auditprozess kinderfreundliche Gemeinde teilnimmt, findet in der Zeit zwischen dem 1. Workshop und dem 2. Workshop auch dieser Kinder- und Jugendworkshop statt. Bei diesem Workshop wird dann speziell auf die Wünsche der jüngeren Generationen eingegangen.

Beim SOLL-Workshop – das ist das 2. Zusammentreffen der Projektgruppe – wird anhand der Bürgerbeteiligung und des Kinder- und Jugendworkshops herausgefunden, welche Maßnahmen gesetzt werden sollen. Ziel ist es dann Maßnahmen für 3 Jahre abzuleiten und diese auch im Gemeinderat zu beschließen.

Wir informieren Sie weiterhin über die Entwicklungen und die weiteren Schritte im Zuge der Auditierung unserer Marktgemeinde über unsere Gemeindehomepage, die Kötschach-Mauthner Nachrichten, unser amtliches Mitteilungsblatt sowie über die sozialen Medien.

1. Workshop der Projektgruppe – IST-Stand Präsentation

Am 15. Oktober fand mit der Projektgruppe der 1. Workshop statt. Dieser wurde von der Prozessbegleiterin Frau Irene Slama und der Arbeitsgruppenleiterin LAbg. GV Christina Patterer geleitet. Dabei wurde der IST-Stand an schon vorhandenen Maßnahmen zur Kinder-und Familienfreundlichkeit in unserer Marktgemeinde besprochen und schon erste Ideen zu möglichen zukünftigen Maßnahmen festgehalten.

Im weiteren Verlauf soll es dann zu einer Befragung der Bürgerinnen und Bürger im Zeitraum zwischen 1.10 und 23.10 kommen.

Der Fragebogen wird Ihnen hier online, aber auch in ausgedruckter Form am Gemeindeamt zur Verfügung gestellt werden. Wir bitten Sie schon jetzt um eine rege Teilnahme!

Zusätzlich haben wir für die Auszeichnung mit dem UNICEF-Zusatzzertifikat kinderfreundliche Gemeinde einen Kinder- und Jugendworkshop am 12. Oktober in unserem Jugendzentrum (JUZE) geplant. Hier sind vor allem Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren recht herzlich eingeladen.

Besonders auch die junge Generation soll ein Mitspracherecht bei diesem Prozess bekommen.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Im Zuge der Zertifizierung zur kinder- und familienfreundlichen Marktgemeinde laden wir Sie herzlich ein, Ihre Meinung mit uns zu teilen. Alle, die hier leben, wissen am besten, was gut läuft und wo wir noch Verbesserungsbedarf haben.

Die Vorschläge werden gesammelt und dann im Rahmen unserer Möglichkeiten werden jene Vorschläge aufgegriffen, die vielen von uns wichtig sind. Wir werden auch darauf achten, dass in allen Generationen – von Jung bis Alt – Ideen umgesetzt werden.

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit für Kötschach-Mauthen und beantworten Sie unseren Fragebogen.

Das Ausfüllen ist bis 23. Oktober 2022 möglich.

Der Fragebogen ist anonym und kann auch am Gemeindeamt, bei der Infotafel im Eingangsbereich abgeholt und dann auch bei der Gemeinde in den Briefkasten eingeworfen werden.

Hier kommen Sie zum Online-Fragebogen: https://forms.office.com/r/984bFRnbPd

Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme!

 

Einladung zum Kinder- und Jugendworkshop

Kötschach-Mauthen bereitet sich auf die staatliche Zertifizierung als familien- und kinderfreundliche Gemeinde vor. Um insbesondere die jungen Menschen in die Ideenfindung einzubinden, werden diese eingeladen, ihre Vorstellungen einzubringen. Die Vorschläge werden nach ihrer realistischen Umsetzbarkeit im Rahmen der Möglichkeiten der Marktgemeinde Kötschach-Mauthen bewertet und fließen in die Ideensammlung für Zukunftsprojekte ein.

Wir bitten um eine Anmeldung unter juze.koemau@gmx.at bis 10. Oktober 2022!

Einladungsinformation für Eltern

Rückblick Kinder- und Jugendworkshop

Am 12. Oktober fand im Jugendzentrum (JUZE) in Kötschach-Mauthen der Kinder- und Jugendworkshop im Zuge der Zertifizierung zur familienfreundlichen Gemeinde mit dem UNICEF-Zusatzzertifikat kinderfreundliche Gemeinde statt.

Wir möchten uns bei den Jugendlichen für ihre konstruktive Mitarbeit und tollen Ideen für unsere Gemeinde bedanken!

 

Dankeschön!

Auch unsere beiden 3. Klassen und die Nachmittagsbetreuung der Volksschule haben sich zu dem Thema Kinderfreundlichkeit mit der Fragestellung „Was wünsche ich mir für meine Gemeinde?“ im Unterricht auseinandergesetzt.

Außerdem wurden in den beiden Kindergärten in Würmlach und Kötschach, in altersgerechter Weise von den Pädagoginnen vor Ort die Wünsche unserer Kleinsten erhoben und besprochen.

Ein herzlicher Dank an dieser Stelle gilt den Lehrerinnen sowie den Elementarpädagoginnen für die Aufarbeitung dieses Themas.